Vortrag zu aktuellen digitalen Trends in der Automobilindustrie bei Lions Club International

Am gestrigen Dienstag Abend hielt Dr. Michael W. Müller, geschäftsführender Gesellschafter der magility GmbH & Co. KG, einen Vortrag zu den aktuellen digitalen Trends in der Automobilindustrie beim Lions Club International.

Sich abzeichnende Trends zu erkennen und entsprechend darauf zu reagieren ist eine der Kernkompetenzen der technologiegetriebenen Strategieberatung magility deren Fokus auf der produzierenden Mobilitätsindustrie liegt. Agiliät (agility) ist das Wort der Stunde, denn nur dadurch können Unternehmen auf sich verändernde Rahmenbedingungen reagieren.

 

Digitale Revolution in der Automobilindustrie

 

Die Rahmenbedingungen innerhalb der Automobilindustrie verändern sich derzeit rasant. Von einer digitalen Revolution ist die Rede. Automobilhersteller waren seit je her reine Produzenten eines Fahrzeugs, doch werden sie heutzutage zu Komplettanbietern von ganzen Mobilitätskonzepten.

 

Der reine Verkauf von physischen Fahrzeugen ist passé, stattdessen setzen sich innovative Geschäftsmodelle am Markt durch. Die Interkonnektivität mit dem Internet hat die Revolution der Automobilindustrie angefacht. Der Kunde will mehr als nur ein Fahrzeug – das Auto wird personalisiert und vernetzt.

Die Automobilhersteller werden zum Mobilitätsanbieter. Daimler bietet seit 2012 das urbane Carsharing Car2Go an. Zusätzlich kommen neue Mobilitäts Services auf, dazu gehören beispielsweise intelligente Routenplanung mit Echtzeitvernetzung (Waze), Locaction Based Services (Quantitec), Öffentliches Car Parking (parpocket) oder Mobilitätsmanagement (Siemens).

 

Smart Cities treiben digitale Geschäftsmodelle

 

Vernetzte und intelligente Fahrzeuge kommunizieren heute schon mit Smart Cities. Intermodale Mobilitätsservices wie beispielsweise Moovel, Echtzeit Verkehrsmanagement von TrafficGuide oder Logistic und Transport Lösungen wie beispielsweise das Fleetboard von Daimler dringen in die Automobilindustrie ein. Dabei sind die Herausforderungen urbaner Mobilität in Smart Cities die Basis für die Entwicklung von nachhaltigen digitalen Geschäftsmodellen.

Damit Automobilhersteller weiterhin im Markt bestehen können müssen sie ihre Agilität unter Beweis stellen und digitale Innovationen treiben.

Daimler rief dieses Jahr zum ersten Mal zum Projekt „Startup Autobahn“ auf. Gemeinsam mit der Universität Stuttgart, Plug&Play und Arena2036 wurden 13 Startups ausgewählt intensiv mit dem Konzern zusammenzuarbeiten und ihre Produkte – die Antworten auf die Herausforderungen von heute und morgen – innerhalb des Konzerns zu diskutieren und in Pilotprojekten auszuführen.

 

Die Automobilindustrie ist in großem Wandel – doch nur wer sich selbst ändert bleibt sich selbst treu. Wir sind gespannt auf die nächsten Jahre!